Venenratgeber

startseite aktuelles grundlagen arztbesuch diagnostik diagnosen therapie tipps venen-abc expertenrat links newsletter impressum

Venenratgeber

Aktuelles

Mit venenaktivierenden Stützstrümpfen fit durch den Winter

7. November 2015 - Dr. Uwe Schwichtenberg

Draußen ist es ungemütlich nass und kalt. Da lädt das Sofa zum Einkuscheln und Relaxen ein. Die Heizung verbreitet wohlige Wärme. Auch Herbst und Winter haben so eine angenehme Seite – nur nicht für die Beine. Sie leiden unter dem Bewegungsmangel und unter der Heizungswärme. Abends fühlen sie sich müde und schwer an, manchmal sind auch die Knöchel ein bisschen geschwollen. Der Grund: Den Venen fehlt die Unterstützung durch Bewegung und die Wärme erweitert die Gefäße. Der Rücktransport des Blutes aus den Beinen zum Herzen wird erschwert. Modische Stützstrümpfe aus der Apotheke entfalten ihre venenaktivierende Wirkung unsichtbar und entlasten die Gefäße. So sorgen sie auch in der kalten Jahreszeit für Beine in Bestform.

Rund 7.000 Liter Blut transportieren die Venen jeden Tag aus den Beinen zurück zum Herzen. Dabei muss im Durchschnitt ein Höhenunterschied von 1,5 Metern überwunden werden. Möglich wird diese Höchstleistung nur, da die Muskeln bei jedem Schritt die Venen massieren und so das Blut in den Gefäßen nach oben drücken. Dieses Zusammenwirken von Blutkreislauf und Muskulatur wird auch als Muskel-Venen-Pumpe bezeichnet. In den Venen verhindern die Venenklappen, dass das Blut in die Füße zurückfließt. Voraussetzung dafür ist, dass die Klappen dicht schließen. In der kalten Jahreszeit begünstigt die angenehme Wärme in Wohn- und Arbeitsräumen jedoch, dass sich die Gefäße in den Beinen weiten. Die Venenklappen schließen nicht mehr ganz dicht, Blut kann in die Füße zurücksickern.

Stehen und Sitzen behindert den Blutfluss

An Wintertagen, die weder zu Spaziergängen noch zum Sport einladen, ist durch den Bewegungsmangel zudem die Massagewirkung der Muskeln auf die Venen stark verringert. Selbst wer im Beruf den ganzen Tag auf den Beinen ist, wie beispielsweise Friseurinnen, Floristen, Verkäuferinnen oder Köche, unterstützt nicht zwangsläufig die Muskel-Venen-Pumpe: Beim bewegungslosen Stehen wird anders als beim Gehen die Wadenmuskulatur kaum angespannt und entspannt. Die Massagewirkung auf die Venen bleibt fast ganz aus. Bei sitzenden Berufen ist dies oft noch stärker der Fall, da die Beine zusätzlich angewinkelt werden. In den Knien und der Hüfte können dann durch eng sitzende Kleidung leicht Stauungen auftreten, die den Rückfluss des Blutes aus den Beinen zusätzlich erschweren.

Dauerbelastungen schwächen die Venen

Für die Venen bedeutet der verlangsamte Abtransport des Blutes aus den Beinen durch zu wenig Bewegung und zu viel Wärme Stress: Sie werden immer wieder gedehnt. Anfangs ziehen sich die Gefäße wieder zusammen. Trotzdem fühlen sich die Beine am Abend oft schwer und müde an, kribbeln oder schmerzen ein wenig. Doch auf Dauer verlieren die Venen an Elastizität und werden immer weiter gedehnt. Die Venenklappen schließen zunehmend schlechter und das Blut staut sich in den Beinen. Erste Anzeichen sind geschwollene Knöchel am Abend. Langfristig steigt das Risiko für Venenleiden wie Krampfadern oder auch Thrombosen.

Modische Stützstrümpfe von BELSANA– schick und gesund - Anzeige -

Stützstrümpfe üben von außen einen wohldosierten Druck auf die Venen aus. So helfen sie, Venenerkrankungen vorzubeugen. Bei Stützstrümpfen ist der Druck auf die Venen geringer als bei medizinischen Kompressionsstrümpfen, die der Arzt bei Venenleiden verordnet. Der Druckverlauf nimmt bei beiden Strumpftypen anatomisch korrekt von der Fußfessel zum Körper hin ab, um den Blutfluss in den Beinen wirkungsvoll zu unterstützen. Optisch sind venenaktivierende Stützstrümpfe nicht von üblichen Baumwoll- oder Feinstrümpfen zu unterscheiden – sie entfalten ihre Wirkung unsichtbar. Weiterer Pluspunkt: Die Beine wirken durch den Shaping-Effekt der Strümpfe schlanker. Feinstützstrümpfe von BELSANA gibt es in unterschiedlicher Optik von leicht transparenten über blickdichtere Varianten bis hin zu den edel glänzenden Aufführungen. Mit zunehmender Blickdichte steigt auch die Stützwirkung an.

Eine große Auswahl an Farbtönen und jährlich wechselnde Trendfarben sorgen dafür, dass Stützstrümpfe nicht nur gesund sind, sondern auch zu jedem Kleidungsstil passen. Bei der Auswahl einer typgerechten Strumpffarbe hilft der BELSANA Stilberater, den es in Apotheken und im Internet unter www.belsana.de zum Download gibt.

Unterwegs sind die Reisestrümpfe BELSANA Cotton für Damen und Herren eine gute Wahl: Auch langes Sitzen auf Geschäftsreisen oder bei der Anreise zum Wintersportort belastet die Venen. Die Stützkniestrümpfe erweisen sich hier als Kombitalent – dank ihrer dezenten Baumwolloptik passen sie sowohl zu legerer Kleidung als auch zum Businessanzug. Für empfindliche, trockene Haut ist die BELSANA Vital Edition ideal. In das Garn eingearbeitete Aloe Vera spendet der Haut Feuchtigkeit und pflegt sie während der sanfte Druck auf die Venen den Blutfluss in den Gefäßen unterstützt.

Sanfte Pflege für trockene Winterhaut

Wärme und trockene Heizungsluft strapazieren die Haut: Sie ist im Winter besonders trocken. Daher ist in dieser Zeit eine intensive Pflege wichtig. Die Cremeschäume von Callusan versorgen mit Braunalgenextrakten und maritimem Kollagen oder Urea strapazierte und trockene Haut gezielt mit Feuchtigkeit und pflegenden Inhaltsstoffen. Die Zusammensetzung der Pflegeprodukte ist auf die Verwendung mit Stütz- und Kompressionsstrümpfen abgestimmt.

Schonend sollte auch das An- und Ausziehen der Strümpfe erfolgen. Ein wertvoller Helfer ist dabei der Spezialhandschuh BELSANA grip-Star. Dank seines speziellen Secure grip Profils sorgt er für einen sicheren Griff und schützt zugleich das feine Gestrick vor Beschädigungen. Für eine optimale Wirkung und eine elegante Optik lassen sich die Strümpfe mit dem Spezialhandschuh besonders gleichmäßig am Bein verteilen.

Kompetente Beratung ist bei der Auswahl der individuell passenden Strümpfe wichtig. Daher werden Stütz- und Kompressionsstrümpfe von BELSANA exklusiv in der Apotheke (Apothekenfinder unter www.belsana.de) angeboten.

Weitere News-Beiträge

2015
10. Dezember 2015 Übergewicht fördert Krampfadern... → mehr

7. Oktober 2015 Gefäßerkrankungen: Woran erkennen? Welche Behandlung?... → mehr

7. September 2015 Lungenembolie – erste Anzeichen ernst nehmen... → mehr

16. August 2015 Stützstrümpfe einmal anders betrachtet... → mehr

7. August 2015 Gesunde Ferien: Auf Reisen Thrombosen vermeiden... → mehr

7. Juli 2015 Moderne Therapien bei Krampfadern und offenem Bein... → mehr

7. Juni 2015 Aktuelle Buchveröffentlichung ... → mehr

6. Mai 2015 An- und Ausziehhilfe für Kompressionsstrümpfe ... → mehr

10. April 2015 Deutscher Venentag am 25. April... → mehr

10.März 2015 Bericht vom "Kongress Pflege 2015"... → mehr

10. Februar 2015 Patienten mit offenen Beinen bekommen in Venenzentren Hilfe... → mehr

10. Januar 2015 Venenklappen reparieren – Gefäße retten... → mehr

Archiv
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
letzte Aktualisierung dieser Seite am: 02.07.2018
Die Inhalte von Venenratgeber.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss und beachten Sie unsere Datenschutzererklärung.
© 2018 medical project design GmbH