Aktuelles
Arbeit im Stehen oder Sitzen: In der Pause die Beine hochlegen
28. März 2014 - Dr. Uwe Schwichtenberg

Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland arbeitet häufig im Stehen: Krankenschwestern, Friseure, Kellner oder Reinigungskräfte sitzen selten bei der Arbeit. In anderen Berufen wird lange gesessen. Die Folge sind abends oft geschwollene und schwere Beine. „Wenig Bewegung und viel Stehen oder Sitzen sind die Hauptfeinde der Venen. Auch Übergewicht gehört dazu. Müde, schwere Beine, nächtliche Wadenkrämpfe oder Schwellungen sind Signale für ein beginnendes Venenleiden. Nun stellen Besenreiser und Krampfadern in der Regel keine lebensbedrohliche Erkrankung dar, sie können aber die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Hier sollte der Venenspezialist (Phlebologe) aufgesucht werden", sagt Dr. Michael Wagner, Präsident der Deutschen Venen-Liga e.V.

Das Problem: Das Blut sackt beim Stehen oder Sitzen in die Beine, und die Blutzirkulation kommt nicht richtig auf Trab. Doch Beschäftigte können gegensteuern: 1. In der Mittagspause die Beine hochlegen: Wer kann, sollte das tun, etwa die Beine auf einen Stuhl legen. So kann das Blut zurück aus den Beinen in den Körper fließen; 2. Kleine Wege durchs Büro einbauen: Um die Blutzirkulation anzuregen, am besten viele kleine Wege durch die Arbeitsstätte machen, also immer wieder ein paar Schritte gehen; 3. Abwechselnd heiß und kalt duschen: Wechselduschen haben einen Kneipp-Effekt und regen die Durchblutung an.

Die Broschüre VenenFit im Beruf mit vielen Tipps zur Vorbeugung kann kostenlos angefordert werden bei der Deutschen Venen-Liga e.V. über die gebührenfreie Venen-Hotline: 0800 4443335 oder über www.venenliga.de

Weitere News-Beiträge

2014
10. Dezember 2014 Krebsmedikament gegen Krampfadern?... |mehr|
10. November 2014 Patienten mit offenen Beinen bekommen in Venenzentren Hilfe... |mehr|
9. Oktober 2014 Kompressionsstrümpfe anziehen leicht gemacht... |mehr|
8. September 2014 Bad Bertricher Venen-Woche hilft bei Krampfadern... |mehr|
29. Juli 2014 Lebensbedrohliche Blutgerinnsel in der Lunge besser behandeln... |mehr|
28. Juni 2014 Wissenswertes rund um das Thema Krampfadern... |mehr|
28. Mai 2014 Höchstleistungen im Sport dank extra starker Kompression... |mehr|
28. April 2014 Alles im Fluss – Welche Bedeutung hat das Fließverhalten von Blut, Shampoo und Ketchup?... |mehr|
28. Februar 2014 10. Deutscher Venentag am 26. April 2014... |mehr|
28. Januar 2014 Patientensicherheit contra "Laser-Wahn" bei Krampfadern... |mehr|
Archiv
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
2002 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2002 anzeigen
2001 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2001 anzeigen
letzte Aktualisierung dieser Seite am: 01.02.2018
Die Inhalte von Venenratgeber.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2018 medical project design GmbH