Aktuelles
Klassische Krampfaderoperationen oder Laser?
20. Januar 2005 - Dr. Uwe Schwichtenberg

Die Ärztezeitung veröffentlicht in Ihrer online-Version vom 19.01.04 ein statement von Dr. Thomas Pröbstle (Uni-Hautklinik Heidelberg), der die Vorteile der Lasertherapie bei Krampfadern betont. Nach seinen Angaben kommt es seltener zu Blutungen und seltener zu Rückfällen. Er beruft sich dabei auf mehrere tausend vorgenommene Laserbehandlungen. Bei der Lasertherapie der großen Beinvenen wird eine Fiber bis zur Klappenregion in der Leiste vorgeschoben, dort wird die Vene mit einer definierten Energiemenge verschlossen. Über die ersten Schritte in der Entwicklung dieser Technik hatten wir am 10.April 2003 berichtet. Damals lagen Erfahrungen von 41 Behandlungen vor. In der sechsmonatigen Kontrollphase kam es in keinem Fall zur Wiedereröffnung der Vene. Quelle: Endovenous Laser Treatment of the Lesser Saphenous Vein With a 940-nm Diode Laser: Early Results Proebstle TM, Gul D, Kargl A, Knop J. Dermatol Surg 2003 Apr;29(4):357-61 Department of Dermatology, University of Mainz, Mainz, Germany.

Anläßlich der 46. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie veröffentlichte Dr. Hans-Joachim Hermanns von der Praxis für Gefäßmedizin in Krefeld Nachbeobachtungsdaten zu seinen in 2003 operierten Patienten. 85% der Patienten, die vor der Operation unter Beschwerden litten, gaben bei der Untersuchung drei Monate nach OP eine Besserung an, 14% konnten keine Veränderung feststellen, 1% bemerkte eine Verschlechterung. 94% aller Befragten gaben an, sie würden wieder eine Operation wählen, falls ein erneuter Eingriff erforderlich würde. 120000 Operationen werden in der Krampfaderchirurgie jährlich durchgeführt. Bereits 7% der Bevölkerung haben gem. Bonner Venenstudie bereits einen solchen Eingriff hinter sich. Dr. Hermanns regte vergleichende Untersuchungen an, um die potentiellen Vorteile, oder auch Nachteile der „modernen“ krampfaderausschaltenden Verfahren (Laser- und Radiowellentherapie, Schaumverödung) am Standard der Krampfaderoperationen zu messen. Quelle: vasomed 4/2004 16. Jahrgang

Weitere News-Beiträge

2005
12. Dezember 2005 Wissenswertes zu Kompressionsstrümpfen... |mehr|
23. November 2005 Längere Thromboseprophylaxe nach Operation von krebskranken Patienten... |mehr|
10. November 2004 Aktuelle Literatur zu Venenerkrankungen... |mehr|
15. Oktober 2005 Thromboseschutz für pflegebedürftige Patienten... |mehr|
29. September 2005 Neue Leitlinie für die Thrombosebehandlung... |mehr|
5. August 2005 Renaissance der desinfizierenden Wundbehandlung... |mehr|
11. Juli 2005 Expertenrat zur Besenreiserbehandlung... |mehr|
13. Juni 2005 Venenärzteverzeichnis der Deutschen Gesellschaft Venen e.V.... |mehr|
30. April 2005 Zum Stellenwert der endovaskulären Radiofrequenz-Obliteration... |mehr|
Archiv
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
2002 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2002 anzeigen
2001 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2001 anzeigen
letzte Aktualisierung dieser Seite am: 01.02.2018
Die Inhalte von Venenratgeber.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2018 medical project design GmbH